Kirchenchor Hambrücken * Vocalitas * Coro Piccolo
Kirchenchor Hambrücken *  Vocalitas  * Coro Piccolo

Hier finden Sie uns:

Katholischer Kirchenchor

St. Remigius Hambrücken


Eva Baron (Vorstand)

Tannenweg 5
76707 Hambrücken

Tel. 07255 / 397405

Kontakt

Möchten Sie uns etwas mitteilen,   nutzen Sie unser Kontaktformular.

Jubiläumsjahr 2016  -  10 Jahre Vocalitas

Grandioses Jubiläumskonzert  

 

„Und die Chöre singen für Dich“

 

zum 10-jährigen Bestehen des Vocalitas

 

Am 21. Oktober 2017 stand in der Hambrücker Lußhardthalle der Spaß an der Musik bei den 148 Sängerinnen und Sängern der Chöre Coro Piccolo, Vocalitas und des Kirchenchores an erster Stelle. Davon  konnten sich auch die zahlreichen  Besucher in der vollbesetzten und professionell beschallten und illuminierten Halle überzeugen.

 

Nach einem fulminanten Intro und dem Einzug der Musiker und der Dirigentin Jutta Zimmermann, war es mucksmäuschenstill in der Lußhardthalle geworden. Das erste Stück, ein Medley aus dem lieblichen Barkarole und dem fantasievollen Adiemus konnte erklingen. Ein zusätzlicher Genuss für die Augen war dabei die tänzerische Untermalung des Medleys durch die jungen Tänzerinnen der Ballettschule Mato, welche mit ihren feengleichen Ballettkleidern über den Hallenboden schwebten. Nach diesem grandiosen Opener wurde das Publikum dann mit den beiden Moderatorinnen des Abends bekannt gemacht - Gabi Kretzler alias Babett und Karin Böser alias Klärle. Doch die beiden Tratschweiber kamen dieses Mal nicht alleine, sondern hatten einen Personenschutzbeauftragten (Thomas Winkler) mitgebracht, der an diesem Abend ihre Sicherheit gewährleisten sollte. Schnell war jedoch klar, dass die beiden Quasselstrippen darauf eigentlich gar nicht angewiesen sind und umgehend klar machten, wer hier die Regie führte. Mit viel Witz und dem ein oder anderen Seitenhieb an die Chöre und das Publikum führten die Drei mit ihrem altbekannten Charme durch den Konzertabend und kündigten die kommenden Liedbeiträge an. Auf dem Programm stand dann zunächst der Auftritt des Kirchenchores, der mit Stücken wie z. B. "Dir gehört mein Herz" aus dem Musical Tarzan oder "One way wind" zeigte, dass er noch lange nicht "zum alten Eisen gehört". Voller Power und musikalischem Know-how präsentierten die Kirchenchorsänger/innen ihre Stücke. Darunter war auch der beliebte Schlager "Über den Wolken", bei dem Karl-Heinz Soder den Solopart übernahm und dafür mit einem tosenden Applaus vom Publikum belohnt wurde.

 

Im Anschluss daran füllte sich die Bühne zusätzlich mit den Sänger/innen des Vocalitas, welche zusammen mit dem Kirchenchor das Stück "Conquest of paradise" präsentierten. Auch hierzu zeigten die jungen Tänzer/innen der Ballettschule und ihr Lehrer Alket Mato eine gelungene tänzerische Interpretation des majestätischen Stückes, welches stimmgewaltig von über 100 Sänger/innen dargeboten wurde.

 

Danach nahm der Coro Piccolo Aufstellung auf der Bühne. Gleich mit ihrem ersten Stück "Applaus, Applaus" konnten die jungen Sänger/innen das Publikum für sich gewinnen und mit dem daran anschließenden "Supercalifragilisticexpialigetisch" gekonnt einen Ohrwurm aus dem Musical Mary Poppins präsentieren. Die junge Clara Peters übernahm dabei mit ihrer tollen Stimme den solistischen Part und erntete dafür, zusammen mit den Coro Piccolo Sänger/innen, einen tosenden Applaus vom Publikum. Im Anschluss daran bescherten Karl-Heinz und Miriam Soder mit dem gefühlvoll dargebotenen Stück "You raise me up" den Zuschauern ein wahres Gänsehautfeeling. Doch während der ein oder andere im Publikum beim daran anschließenden, donnernden Beifall noch völlig gerührt von dem wunderschönen Duett war, sorgten die Kids des Coro Piccolo direkt danach dafür, dass die Bühne ordentlich gerockt wurde: "Joyful, Joyful" hieß das nächste Stück, in das die jungen Sänger/innen zwar zunächst lieblich und engelsgleich einstiegen, dann jedoch mit Basecap und Sonnenbrillen bestückt, zusammen mit den beiden Geschwisterrapperinnen Luisa und Evelin Schuhmacher, die Bühne zum Beben brachten, sodass sich das Publikum kaum noch auf den Stühlen halten konnte. Den donnernden Applaus hatten sich die Coro Piccolo Kids dann redlich verdient. Nach ihnen reihte sich der Vocalitas nochmals auf der Bühne ein. Mit einem ordentlichen Gewitter eröffnete der Jubiläumschor seinen "Parkplatzregen", den er mit der Balletschule Mato präsentierte. Und dann war es endlich soweit: "Und die Chöre singen für Dich!" - der Titel des diesjährigen Jubiläumskonzertes wurde Wirklichkeit. Zusammen mit Mia Emmerich und Thomas Winkler in der solistischen Besetzung, präsentierte der Vocalitas gekonnt den aktuellen Hit von Mark Foster. Mia Emmerich zeigte dabei ihr musikalisches Können und ihr hervorragendes Rhythmusgefühl und bildete mit Thomas Winkler, der ebenso überzeugen konnte, das perfekte Team.

 

Nach der Pause zeigte sich der Jubiläumschor dann in seinen neuen Outfits und bestimmte den zweiten Teil des Konzertabends. Ein Mix aus den besten Stücken der letzten 10 Jahre und weiteren neuen Hits sorgt dabei für die perfekte Mischung. So durfte z. B. der  mystische "Engel" oder das beliebte Stück "From a distance" nicht fehlen. Ebenso waren Stücke wie z. B. "I don't know how to love him" und "What a feeling (aus dem Film Flashdance)" von der Partie. Die junge Coro Piccolo Sängerin Marie Krempel sorgte dann mit dem Lied "Das Beste" erneut für ein Gänsehautfeeling in der gesamten Lußhardthalle. Mit ihrer glasklaren Stimme wusste sie das Stück von der Band Silbermond perfekt vorzutragen und hatte sich den langanhaltenden Applaus des Publikums redlich verdient. Mit dem Stück "Sing, sing," ging es dann beschwingt weiter. Im Anschluss daran sorgten die Vocalitas Männer mit dem Lied "King of the road" dann für einen echten "Schmankerl" beim Publikum: Mit Motorradmützen, Brillen und Fahnen bestückt zeigten die Sänger nicht nur, dass sie richtig gut singen können, sondern, dass es ihnen zugleich auch gar nicht schwer fällt, ein Stück richtig in Szene zu setzen.

 

Mit dem Stück "Gabriellas sang" präsentierte der Jubiläumschor seinen Zuschauern dann nochmals ein gefühlvolles Lied und läutete anschließend mit dem "Rock around the Clock" das letzte Stück des Abends ein. Dieses wurde mit einer gekonnt einstudierten Performance präsentiert, sodass das Publikum bereits bei den letzten Tönen und Bewegungen laut klatschend und jubelnd in der Halle stand. Die "Zugabe-Rufe" ließen nicht lange auf sich warten und wurden mit den Stücken "Tekkno" und "Wunder geschehn" auch erfüllt.

 

Die Gesamtleitung dieses grandiosen Konzertabends hatte wieder einmal Jutta Zimmermann inne. Für ihre Motivation, ihr hervorragendes Dirigat und ihre unerschütterliche Energie dankte ihr das Moderatoren-Team dann auch recht herzlich. Wieder einmal war es ihr gelungen ein Jubiläumskonzert auf die Bühne zu zaubern, dass den Zuschauern, aber auch den Chören, noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Ein großes Dankeschön gilt:

  • allen Sängern und Sängerinnen von Coro Piccolo, Vocalitas und Kirchenchor
  • den Musikern, für ihre hervorragende musikalische Begleitung:  Sascha Burghardt am Schlagzeug, Sean o Leary am Bass und Alexander Burghardt am E-Piano
  • den Solisten und Solistinnen
  • der Ballettschule Mato
  • den fleißigen Sänger/innen und Helfern für den Auf- und Abbau, die Dekoration, die Bewirtung, den Kartenverkauf, die Kartenkontrolle, etc.
  • der gesamten Vorstandschaft und der 1. Vorsitzenden Eva Baron
  • den zahlreichen Sponsoren
  • der Firma PixelMover-Foto,  Uwe Zimmermann für die beeindruckenden Bilder
  • der Firma Beschallungstechnik Matthias Müller für die hervorragende Beschallung
  • der Firma Aliventa für die grandiose Illumination, sowie die Video- und Leinwandtechnik
  • der Dirigentin Jutta Zimmermann

 

Text:   Katja Köhler & Anna Bohn

Fotos: Uwe Zimmermann  PixelMover-Foto.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchenchor Hambrücken