Kirchenchor Hambrücken * Vocalitas * Coro Piccolo
Kirchenchor Hambrücken *  Vocalitas  * Coro Piccolo

Hier finden Sie uns:

Katholischer Kirchenchor

St. Remigius Hambrücken


Eva Baron (Vorstand)

Tannenweg 5
76707 Hambrücken

Tel. 07255 / 397405

Kontakt

Möchten Sie uns etwas mitteilen,   nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bilder und Berichte aus 2014

zum Jubiläum siehe gesonderte Spalte links ..

Kinderchristmette und Christmette


 

Traditionsgemäß gestalteten der katholische Kirchenchor sowie der Coro Piccolo auch in diesem Jahr die Gottesdienste am Heiligen Abend musikalisch mit. Die jungen Sänger und Sängerinnen des Coro Piccolo traten in der vollbesetzten Pfarrkirche während der Kinderchristmette auf und präsentierten mit ihren tollen Stimmen unter anderem die Lieder „Hört ihr wie die Engel singen“, „Wir warten auf das Licht" und "Mitten in der Nacht". Als Zugabe erklangen "Jingle Bells" und "Feliz Navidad", sowie das Stück "Amen", dessen Solopart gekonnt von der Sängerin Marie Krempel gesungen wurde.

 

Zur abendlichen Christmette versammelte sich anschießend der Stammchor auf der Empore der Pfarrkirche. Wie auch in den vergangenen Jahren, begann die Chorgemeinschaft bereits um 16:45 Uhr mit der Darbietung weihnachtlicher Weisen und stimmte so, die herbeikommenden Gottesdienstbesucher auf die bevorstehende Christmette ein.


Ein herzliches Dankeschön geht an alle Sänger/innen des Stammchores, ebenso an die jungen Sänger/innen des Coro Piccolo, welche durch Ihren Gesang zur festlich Atmosphäre in der Pfarrkirche beigetragen haben. Ebenso sei auch Alexander Burghardt am E-Piano und an der Orgel, sowie der Dirigentin Jutta Zimmermann recht herzlich für Ihren Einsatz gedankt.

(Text und Fotos: Katja Köhler)

Weihnachtsmarkteröffnung


Am dritten Adventswochenende fand der 11. Hambrücker Weihnachtsmarkt statt, der erneut durch den Kinder- und Jugendchor Coro Piccolo musikalisch eröffnet wurde. Neben Weihnachtsklassikern wie "Süßer die Glocken nie klingen", sangen sich die jungen Sänger und Sängerinnen auch mit dem Stück "Amen", bei welchem Marie Krempel solistisch glänzte, in die Herzen der Zuschauer und erhielten dafür kräftigen Applaus. Zum Abschluss wünschte der Coro Piccolo mit dem Stück "feliz navidad" allen Zuhörer/innen ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in das Jahr 2015.

Ein herzliches Dankeschön für den stimmungsvollen, musikalischen Einsatz auf dem Hambrücker Weihnachtsmarkt gilt allen Sänger und Sängerinnen des Coro Piccolo, der Solistin Marie Krempel, sowie Alexander Burghardt, der den Chor wieder einmal gekonnt am E-Piano begleitete und natürlich der Dirigentin Jutta Zimmermann.

(Text und Fotos: Katja Köhler)

Festgottesdienst 111 Jahre St. Remigius

 

Am 15. November 2014 fand die heilige Messe anlässlich des 111-jährigen Bestehens der Pfarrgemeinde St. Remigius Hambrücken statt und wurde vom Vocalitas und dem Kirchenchor musikalisch mitgestaltet.

Trotz des vorangegangenen Jubiläumswochenendes des Kirchenchores hatte es sich die Chorgemeinschaft nicht nehmen lassen diesen Festgottesdienst mitzufeiern. Neben Stücken wie "Ehre und Herrlichkeit", das St. Remigius Lied und "Herr in deinem Namen" - bei welchem Lisa Notheisen gekonnt den Solopart übernahm - kamen nochmals das "Sanctus" und das "Benedictus" aus der Messe "Missa Brevis" von Jacob de Haan zum Einsatz und trugen zur feierlichen Stimmung in der Pfarrkirche bei.

Der Chor wurde wieder einmal souverän durch Alexander Burghardt am E-Piano und an der Orgel begleitet, welchem hierfür ein herzliches Dankeschön ausgesprochen sei. Ebenso gilt der Dank auch den Sänger/innen von Vocalitas und Kirchenchor für ihre gesangliche Leistung, sowie ihrer Dirigentin Jutta Zimmermann

(Text: Katja Köhler)

Jahreshauptversammlung 2014 - Rückblick

 

Am Mittwoch, den 19. November 2014, führte der Kirchenchor St. Remigius im Pfarrsaal Hambrücken seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Hierzu begrüßte die 1. Vorsitzende, Eva Baron, alle Ehrengäste, sowie die Sänger und Sängerinnen der Chöre Vocalitas und Kirchenchor und lud zu einem gemeinsamen Essen ein.

 

Danach folgte die Toteneherung, und anschließend der Bericht der 1. Vorsitzenden, welche auf das vergangene Vereinsjahr blickte und die letztjährigen Höhepunkte, wie das Adventskonzert, die Lustige Singstunde und das 150-jährige Jubiläum nochmals in den Blick nahm. Für das Gelingen dieser Events und deren reibungslosen Ablauf dankte die 1. Vorsitzende allen anwesenden Sänger/innen, sowie der Dirigentin Jutta Zimmermann. Eva Baron bat auch darum, den Dank an alle freiwilligen Helfer und Helferinnen weiterzugeben, welche die Chorgemeinschaft bei den oben genannten Veranstaltungen so tatkräftig unterstützt haben. Als Ausblick für das kommende Jahr legte die 1. Vorsitzende einen Schwerpunkt auf die Kinder -und Jugendarbeit im Coro Piccolo, dem aber auch die Arbeit im und um den Stammchor nicht nach stehen darf. Nach den Ausführungen der 1. Vorsitzenden, folgten die Berichte der Schriftführerin, Katja Köhler, und des Kassiers, Roland Notheisen. Die beiden Kassenprüfer Gerd Blickensdorf und Karlheinz Soder konnten Roland Notheisen eine einwandfreie, sehr gut gegliederte und strukturierte Kassenprüfung bescheinigen.

 

Der Ehrendirigent Wilfried Berger wollte es sich in diesem Jahr auch nicht nehmen lassen eine kleine Ansprache zu halten und drückte darin seine Bewunderung für die Leistung des gesamten Kirchenchores aus. Seit 19 Jahre sieht sich Herr Berger als stiller Begleiter der Chorgemeinschaft und findet es einfach nur phänomenal, was die Sänger/innen unter der Leitung ihrer fähigen und talentierten Dirigentin Jutta Zimmermann im vergangenen Vereinsjahr wieder auf die Beine gestellt haben. In Anerkennung und freundschaftlicher Verbundenheit stellte Herr Berger - neben einem Obolus für die Vereinskasse - der Chorgemeinschaft eine neue Druckversion der von ihm komponierten Rhythmusmesse zur Verfügung, wofür sich die 1. Vorsitzende Eva Baron recht herzlich bedankte.

 

Die Chorleiterin Jutta Zimmermann eröffnete ihre nachfolgende Ansprache dann mit den Worten: "Danke, dem besten Kirchenchor der Welt!" Auch sie blickte zurück auf das fantastische Jubiläumswochenende und auf das Konzert "Night of Music" - ihr schönstes Wochenende im Jahr 2014 - und stellte die Hoffnung in den Raum, dass die Chorgemeinschaft dieses tolle Wochenende und das wundervolle Gefühl nicht vergessen möge und die drei Chöre weiterhin gut zusammen arbeiten werden.

An den Bericht der Dirigenten, schloss sich der Bericht der Bürgermeiserstellvertreterin Christina Manz an, welche die Grußworte des Bürgermeisters und der Gemeinde überbrachte. Sie dankte dem gesamten Kirchenchor für die vielen tollen und schönen Stunden, die er bisher schon der Gemeinde mit seinem Gesang bereitet hat und gratulierte der Chorgemeinschaft zu einer tollen Kinder- und Jugendarbeit.

 

Nach der Aussprache zu den vorangegangenen Berichten und den allgemeinen Anregungen für das kommende Vereinsjahr konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet und ein Wahlvorstand gebildet werden. Neu zu wählen waren die Posten zweier Beisitzer aus dem Chor Vocalitas, welche einstimmig an die bisherigen Amtsträger, Elke Zimmermann und Klaus Köhler gingen, welche ihre Wiederwahl gerne annahmen.

 

Nach den Neuwahlen konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sänger/innen für einen vorbildlichen Probenbesuch geehrt und mit einem Präsent bedacht werden. Ebenso wurde den Mitgliedern der Vorstandschaft, sowie weiteren Sänger/innen für ihre Mehrarbeit und ihre ehrenamtliche Tätigkeit gedankt und ein Präsent überreicht.

Danach schloss die 1. Vorsitzende Eva Baron die diesjährige Jahreshauptversammlung und dankte allen Sänger/innen, sowie der gesamten Vorstandschaft und der Dirigentin Jutta Zimmermann für die gute Zusammenarbeit, verbunden mit der Bitte, dass dies auch in Zukunft so bleiben möge.

(Text und Fotos: Katja Köhler)

 

 

Firmung 2014

 

Der diesjährige Firmgottesdienst der Pfarrgemeinde St. Remigius Hambrücken wurde vom Coro Piccolo musikalisch mitgestaltet. Dazu trafen sich die jungen Sänger und Sängerinnen am Sonntag den 23. November bereits zur frühen Morgenstunde, um sich einzusingen und auf den anstehenden Festgottesdienst vorzubereiten. Während dem Gottesdienst erklangen dann Stücke wie "Herr in deinem Namen", "Mach mich still" und "Ich steh in Deiner Gegenwart" von der Empore und erfüllten die Pfarrkirche mit schönen Melodien und Texten.

Als Solistin trug Jasmin Mayer gekonnt das "Halleluja", "Angel" und das Stück "All of me" vor und bezauberte die Zuhörer mit ihrer gefühlvollen Stimme. Neben der geübten Solosängerin Nena Schilling trat zum ersten Mal auch die junge Sängerin Marie Krempel solistisch in den Vordergrund. Beide Sängerinnen präsentieren mit ihren wunderschönen Stimmen das Stück "Kopf und Herz" und übernahmen souverän die Soloparts des Stückes "Wo ich auch stehe".

Instrumental wurde der Coro Piccolo auch bei diesem Auftritt von Alexander Burghardt begleitet, welchem hierfür ein großes Dankeschön ausgesprochen sei.

Ein großer Dank gilt auch allen Sänger/innen des Coro Piccolo, sowie ihrer Dirigentin Jutta Zimmermann welche durch ihre Musik zur feierlichen Stimmung beim Firmgottesdienst beigetragen haben.

(Text: Katja Köhler, Fotos: Jutta Zimmermann)

 

Patrozinium 2014

 

Am vergangenen Sonntag fand die diesjährige heilige Messe anlässlich des Patrozinium in der Pfarrgemeinde Hambrücken statt, welche durch den katholischen Kirchenchor mitgestaltet wurde. Dieser führte die beliebte Rhythmus-Messe aus der Feder von Wilfried Berger auf, welche durch interessante, rhythmische und moderne Klänge geprägt ist, die dem sonntäglichen Gottesdienst somit den festlichen Rahmen verliehen.


Wie Herr Pfarrer Breunig richtig feststellte, war bei diesem Gottesdienst ein ganz anderer Rhythmus von der Empore zu vernehmen, ein moderner Takt der dazu einlädt, gemeinsam durch die Musik Gott zu loben, zu preisen und zu danken.

 

Für die Mitgestaltung des Patrozinium-Gottesdienstes gilt daher allen Sänger/innern an dieser Stelle nochmals ein herzliches "Vergel'ts Gott", ebenso für den Auftritt beim daran anschließenden Pfarrfest, bei welchem der Stammchor auch einige Lieder zum Besten gab. Des Weiteren gilt ein großes Dankeschön dem Solisten Karl-Heinz Soder, der die Soloparts in den Liedbeiträgen des Stammchores so souverän gesungen hat.

 

Ein weiterer Dank gilt dem Pianisten Alexander Burghardt und dem Perkussionisten Thomas Winkler - durch deren Leistung die rhythmischen Lieder erst Ihre musikalische Begleitung und den entsprechenden Pep erhielten.

 

Zu guter Letzt sei auch der Dirigentin Jutta Zimmermann für ihren Einsatz, ihren mitreißenden Schwung und ihr musikalisches Können ein großes Dankeschön ausgesprochen.

 

(Text Katja Köhler)

Feuerwerk zum 30. Jubiläum des Straßenfestes

Straßenfest 2014

 

Das 30. Straßenfest der Hambrücker Ortsvereine ist zu Ende gegangen, an dem auch der katholische Kirchenchor wieder beteiligt war. Trotz des etwas durchwachsenen Wetters wurde das Kirchenchorzelt wieder gerne besucht und mit seinen selbstgemachten Spätzle mit Geschnetzeltem, dem Hacksteak und den Beilagensalaten hatte der Chor wieder den Geschmack vieler Gäste aus nah und fern getroffen.

Am hinteren Ende des Zeltes wurde der Barbereich in diesem Jahr durch bunte Vorhänge aufgepeppt und bot den zahlreichen Besuchern nicht nur einen schönen Blickfang, sondern lud mit dem gesamten Barbereich zum Verweilen und Genießen ein.

Dass das Straßenfest für den Kirchenchor auch in diesem Jahr wieder ein solcher Erfolg war, ist den vielen Helfer/innen zu verdanken. Ohne ihr hohes Engagement beim Zelt Auf- und Abbau, beim Aufbau der Küche, beim Dekorieren des Zeltes, beim Kreieren und Aufstellen der neuen Bar, bei den Helferschichten während des Festbetriebes und beim Bewachen des Zeltes während der Nachtstunden, wäre eine Teilnahme am Straßenfest nicht möglich gewesen.

Deshalb geht an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle fleißigen Hände, die dazu beigetragen haben, dass die Straßenfestteilnahme des katholischen Kirchenchores auch in diesem Jahr wieder verwirklicht werden konnte.                   

(Text und Fotos:  Katja Köhler)

Teilnehmerstärkster Verein beim Sponsorenlauf

 

Am Dienstag, den 22. Juli 2014, fand nach dem Abendgottesdienst die Preisverleihung im Rahmen des Sponsorenlaufes zu Gunsten der Kirchenrennovation statt.

Dazu versammelten sich viele Interessierte - auch Sänger und Sängerinnen aus den Reihen des Kirchenchores -  in der Hambrücker Pfarrkirche und fieberten gespannt der Verkündigung des Gesamtergebnisses aus dem Sponsorenlauf und der teilnehmerstärksten Gruppierung, sowie der Lostrommelziehung entgegen.

Das Ergebnis aus dem Sponsorenlauf sorgte für positive Gemüter: Insgesamt wurden 3.108 Runden von 330 Läufer und Läuferinnen erlaufen. Auf diese Weise kamen 9.984,41 € zu Gunsten der Kirchenrennovation zusammen.

Nach der Verkündigung der Gesamtergebnisse ging es dann an die Lostrommelziehung, bei welcher auch einige Sänger und Sängerinnen des Kirchenchores Glück hatten. Insgesamt ergatterten 6 Chorsänger/innen einen Gewinn, wie z. B. eine Pinguinspardose, einen Gutschein oder einen Dekorationsartikel.

Zu guter Letzt wurden dann noch die teilnehmerstärksten Gruppierungen genannt und erhielten einen Preis. Als teilnehmerstärkster Verein wurde hier der Kirchenchor mit einem Einkaufsgutschein prämiert. Er trat mit 46 Teilnehmer/innen an den Start und erlief insgesamt 371 Runden, wodurch eine Spendensumme von über 560 € zu Stande kam. 

(Text und Foto: Katja Köhler)

Teilnahme am Sponsorenlauf

 

Am vergangenen Samstag hatte der katholische Kirchenchor St. Remigius eine Mission zu erfüllen: Die Teilnahme am Sponsorenlauf anlässlich der Kirchenrennovation. Pünktlich um 15:00 Uhr sollte Abmarsch sein, weshalb sich die motivierten Sänger/innen bereits viertel vor drei an der Anmeldung einreihten, um sich Ihre Startnummern abzuholen.

Die Kirchenchortruppe war dank der grünen T-Shirts nicht zu übersehen und pünktlich um 15:00 Uhr bewegte sich der große Pulk von über 40 Sänger/innen auf die Startlinie zu. Für einen kurzen Augenblick war hier kein Durchkommen mehr für andere Läufer, da die Kirchenchorläufer das ganze Startfeld einnahmen, um sich dann auf den Weg zu machen.

Jung und alt hatte sich zum Mitlaufen versammelt und so waren nicht nur Kinder und Jugendliche aus dem Coro Piccolo dabei, sondern auch die wohl älteste Teilnehmerin des gesamten Sponsorenlaufes - Sofie Wirth. Mit Ihren stolzen 92 Jahren zeigte sie, dass Singen nicht nur Spaß macht, sondern auch bis ins hohe Alter fit hält.

Leider überraschte einige Sänger/innen um kurz nach vier der einsetzende Regen und zwang viele motivierte Läufer/innen zum aufhören.

Nichts desto trotz war es ein schönes Event, für das allen teilnehmenden Kirchenchorläufer/innen ein recht herzliches Dankeschön ausgesprochen sei.


Text: Katja Köhler, Fotos: Uwe Zimmermann


Tag der offenen Kirche

Am 01. Juni 2014 fand erneut ein Tag der offenen Kirche in Hambrücken statt, an welchem sich auch der katholische Kirchenchor mit einem Stand beteiligte.


Danke des schönen Wetters strömten viele Hambrücker und auch Besucher aus den umliegenden Ortschaften zu diesem Ereignis und konnten am Stand des Kirchenchores neben einigen Notenheften und Bildern auch das vor Kurzem entstandene Jubiläumsbild betrachten. Auf diesem Foto - durch die Firma PixelMover-Foto, Uwe Zimmermann entstanden - wurde die Jubiläumszahl "150" von den drei Chören gestellt.

Um dieses Jubiläumsfoto rankte sich auch ein vom Kirchenchor initiiertes Gewinnspiel, an dem sich viele Besucher/innen beteiligten. Die Aufgabe bestand darin zu schätzen, wie alt alle auf dem "150-er Bild" zu sehenden Personen zusammen sind.

Während es einige Besucher/innen mit Abzählen der Personen und Abschätzen deren Alters probierten, versuchten es wieder andere mit der Ermittlung eines Durchschnittsalters und einer Hochrechnung.

Schlussendlich stand bereits am Sonntag Abend der Gewinner fest. Robert Bohn kam mit seiner Schätzung ganz nah an die eigentlich Zahl heran.

6212 Jahre sind alle auf dem "150-er Bild" zu sehenden Personen zusammen. Robert Bohn hatte das Alter der Personen auf 6111 geschätzt. Als Preis erhält er zwei Eintrittskarten für das Jubiläumskonzert am 08. November 2014. Den zweiten Platz konnte sich Christopher Budig mit seiner Schätzung - 6103 Jahre - ergattern.

Den Siegern des Gewinnspieles herzliche Glückwünsche.

Ein Vergelt's Gott sei an dieser Stelle all jenen Sänger/innen ausgesprochen, welche sich im Vorfeld, sowie bei der Durchführung und auch im Nachhinein für den Kirchenvorstand eingesetzt haben.

(Text : Katja Köhler)

 

Ein musikalischer Wortgottesdienst

Im Rahmen des Maibockfestes des Musikvereins, fand am vergangenen Sonntagmorgen ein ökumenischer Wortgottesdienst im Festzelt auf dem Rasenplatz der Lußhardthalle statt. Während der Pastoralreferent Michael Böser und die Pfarrerin Charlotte Hoffmann aus der evangelischen Gemeinde Waghäusel für die passenden Worte sorgten, brachte die Chorformation Vocalitas die musikalische Note mit ein.

Musik ist, laut Charlotte Hoffmann, ein tiefer Ausdruck unserer Seele, etwas tief verwurzeltes, etwas, was uns bewegt und ergreift - ebenso wie dies auch die Lieder des Vocalitas an diesem Sonntagmorgen taten. Die Chorsänger/innen sangen sich sozusagen in die Herzen der Gottesdienstbesucher und priesen auf wundervolle Weise mit Liedern, wie z. B. "Wonderful, merciful savior" oder "Glory, Glory" und "I sing holy" Gott, den Mittelpunkt unseres gemeinsamen christlichen Glaubens.

Dafür gilt allen Sänger/innen, welche zur musikalischen Mitgestaltung des Maibockfest-Wortgottesdienstes beigetragen haben ein herzliches "Vergelt's Gott", ebenso auch Alexander Burghardt - dem Meister über die Tasten - der den Vocalitas wieder auf wohlklingende Weise begleitet hat.

Ebenso gilt auch der Chorsängerin Lisa Notheisen ein großes Dankeschön für ihre solistische Einlage beim Abschlusslied "Oh happy day" und natürlich auch der Dirigentin Jutta Zimmermann, welche die Sänger/innen einmal mehr mit viel Gefühl zum gemeinsamen Gesang motivierte.

(Text und Foto: Katja Köhler)

Coro Piccolo - Mitgestaltung der 1. heiligen Kommunion

Der Kinder- und Jugendchor Coro Piccolo trug auch in diesem Jahr durch seinen schönen Gesang zur feierlichen Gestaltung der Erstkommunion in der Pfarrkirche St. Remigius bei. Unter der Leitung von Jutta Zimmermann boten die jungen Chorsänger und Chorsängerinnen so, unter anderem, die Stücke "Herr, in deinem Namen" und "Ich will den Herren loben allezeit" dar und unterstützen des Weiteren die Kommunionkinder musikalisch.

Nina Schilling und Jasmin Mayer traten als Solistinnen bei dem Stück "Halleluja" auf und versetzen mit Ihren wunderbaren Stimmen dem ein oder anderen Gottesdienstbesucher bestimmt eine Gänsehaut.

Allen Chorkindern, sowie den beiden Solistinnen gilt ein herzliches "Vergelt's Gott" für die feierliche, musikalische Umrahmung der Erstkommunionsfeier, ebenso auch Alexander Burghardt der den Coro Piccolo erneut gekonnt am E-Piano begleitete und natürlich der Dirigentin Jutta Zimmermann.

(Text : Katja Köhler)

 

Zum "Tanz in den Mai" zog es den Vocalitas erneut nach Kronau

 

Der Vocalitas ist auch in diesem Jahr der Einladung des Gesangverein „Frohsinn“ Kronau zu dessen alljährlich stattfindendem Event "Tanz in den Mai" im örtlichen Vereinsheim und auf dem Vereinsgelände Mühlhaag gefolgt und wollte erneut die anwesenden, tanzbegeisterten Gäste aus nah und fern mit seiner Musik begeistern.

 

Dazu traf sich die Chorformation am Abend des 30. Mai 2014 zunächst im Pfarrsaal Hambrücken, um sich für den anstehenden Auftritt einzusingen und einige Lieder nochmals kurz anzustimmen. Danach hieß es: Ab in die Autos und auf nach Kronau.

 

Dort angekommen, ließ der Auftritt des Vocalitas nicht lange auf sich warten: Gut gelaunt und hoch motiviert betraten die Vocalitassänger/innen die Kronauer Bühne und boten dem begeisterten Publikum einen Song nach dem anderen dar. Unter anderem befanden sich darunter die beliebten Stücke "Halleluja" von Leonard Cohen und das "Parkplatzregen", sowie das fetzige "We will rock you". Als absolute Premiere wurde an diesem Abend auch das "Bohemian Rhapsody" vom Vocalitas aufgeführt, wofür die Chorformation einen tosenden Applaus erhielt.

 

Ein recht herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle allen Sänger und Sängerinnen des Chores Vocalitas ausgesprochen, ebenso wie ihrer energiegeladenen Chorleitern Jutta Zimmermann, welche bei diesem Auftritt nicht nur als Dirigentin tätig war, sondern den Chor auch am E-Piano gekonnt begleitete.

(Text : Katja Köhler)

 

Ostern 2014

Am Karfreitag und am Ostersonntag umrahmte der Stammchor des katholischen Kirchenchores auch in diesem Jahr die stattfindenden Gottesdienste musikalisch. Während am Karfreitag eher getragene und traurig-nachdenklich stimmende Lieder von den Sänger/innen dargeboten wurden, wie z. B. "Oh, Haupt voll Blut und Wunden", stand am Ostersonntag die pure Freude im Mittelpunkt der musikalischen Beiträge.

Kraftvoll und stimmgewaltig trug der Stammchor unter seiner Dirigentin Jutta Zimmermann am vergangenen Sonntag die "Missa Brevis"  in der Hambrücker Pfarrkirche vor und gab dem Ostergottesdienst durch die lateinischen Texte und die freudigen Klänge seine festliche Note.

An der Orgel saß erneut Alexander Burghardt der nicht nur den Chor gekonnt begleitete, sondern gerade zu Beginn und zum Ende des Gottesdienstes für einen bombastischen Ein- und Auszug sorgte.

Den Sänger/innen des Stammchores und ihrer immer einsatzbereiten Dirigentin Jutta Zimmermann, die auch bei diesem Auftritt wieder Ihr Talent zur Chorleitung bewies, ebenso wie Herrn Alexander Burghardt sei ein recht herzliches Dankeschön für die festliche Umrahmung der Osterfeiertage ausgesprochen.

(Text und Fotos: Katja Köhler)

Teilnahme beim Kegelortsturnier

 

Mitte April fand das jährliche Ortsturnier im Kegeln statt, an welchem sich erneut der katholische Kirchenchor beteiligte. In diesem Jahr gingen drei Mannschaften, je eine Frauen-, eine Herren- und eine gemischte Mannschaft, aus den Reihen des Vocalitas, an den Start.

Das harte Training im Vorfeld und bei manchereins auch der sich anschließend einstellende Muskelkater waren jedoch nicht umsonst.

Die Frauenmannschaft des Vocalitas holte sich in diesem Jahr nämlich den ersten Platz mit 759 Holz. Mit am Start waren hier Monika Graf, Irmtraud Zirkelbach, Petra Notheisen und Elke Zimmermann. Herzlichen Glückwunsch für die diesjährigen Gold-Mädels!

 

Die beiden anderen Mannschaften legten ebenso gute Leistungen an den Tag, konnten sich aber gegen die harten Konkurrenten des HCC und des Fußballvereines nicht durchsetzen. Letztendlich landeten Sie im guten Mittelfeld, wozu wir auch recht herzlich gratulieren. In der Herrenmannschaft gingen Klaus Köhler, Klaus Prestel, Peter Knetsch und Bernhard Lang an den Start und in der gemischten Mannschaft  Lisa Notheisen, Anna Bohn, Marvin Kunzmann und Roland Notheisen.

 

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle aber nicht nur den drei Mannschaften des Chores Vocalitas sondern auch der  Chorsprecherin Silvia Krämer, welche die drei Mannschaften im Vorfeld und auch am Turniertag selbst so toll begleitete, unterstütze und anfeuerte.

(Text und Fotos: Katja Köhler)

 

Rückblick Gewerbeausstellung

 

 

In diesem Jahr hatte der Vocalitas im März einen ganz besonderen Auftrittsort zu verbuchen - nämlich die Hambrücker Gewerbeausstellung.

Der Einladung, dort zu Singen und einige Lieder zum Besten zu geben, ist der junge Chor zusammen mit seiner Dirigentin Jutta Zimmermann natürlich gerne gefolgt. In den bekannten rot-schwarzen Outfits fanden sich die Sänger und Sängerinnen somit gegen 15 Uhr im Hambrücker Pfarrsaal ein, um sich für den bevorstehenden Auftritt einzusingen. Gleich danach ging es per kleinem Fußmarsch zur nahegelegenen Lußhardthalle, wo unter anderem die Stücke "Halleluja" von Leonard Cohen, das rhythmische "Amizaliva", sowie das "We will rock you" und natürlich das fesselnde "Parkplatzregen" dargeboten wurden.

 

Danke allen Sänger und Sängerinnen des Vocalitas für Ihren Einsatz bei der Gewerbeausstellung, ebenso Thomas Winkler am Cajon und natürlich auch der Chorleiterin Jutta Zimmermann.

 

Mitgestaltung des Familiengottesdienstes

Der Coro Piccolo gestaltete am Sonntag, den 02. Februar 2014, den Familiengottesdienst musikalisch mit. Den jungen Sänger und Sängerinnen sei an dieser Stelle recht herzlich für ihre schönen Liedbeiträge gedankt. Ebenso ein Dankeschön Herrn Alexander Burghardt, der die Chorkinder einmal mehr gekonnt am E-Piano begleitete und natürlich auch der Chorleiterin Jutta Zimmermann, welche mit ihren jungen Sänger/innen, wieder einmal, bezaubernde Klänge von der Empore in das restliche Gotteshaus schickte.


(Text und Foto : Katja Köhler)

Scheckübergabe zu Gunsten der Kirchenrennovation

 

Am Sonntag, den 02. Februar 2014, erfolgte in der Pfarrkirche St. Remigius erneut eine Scheckübergabe zu Gunsten der Kirchenrennovation. Die 1. Vorsitzende des katholischen Kirchenchores, Eva Baron, konnte zusammen mit der Chorleiterin Jutta Zimmermann einen Scheck in Höge von 1.111,11 Euro an Herrn Pfarrer Breunig übergeben. Dieser nahm den Scheck gerne entgegen und bedankte sich recht herzlich für die erneute Spende des Kirchenchores.

Der Geldbetrag setzt sich aus dem Erlös des Adventskonzertes zusammen, welches Ende Dezember 2013 in der Pfarrkirche St. Remigius stattfand und wurde vom Kirchenchor noch ein wenig aufgerundet - passend zur närrischen Jahreszeit.


(Text und Foto : Katja Köhler)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchenchor Hambrücken