Kirchenchor Hambrücken * Vocalitas * Coro Piccolo
Kirchenchor Hambrücken *  Vocalitas  * Coro Piccolo

Hier finden Sie uns:

Katholischer Kirchenchor

St. Remigius Hambrücken


Eva Baron (Vorstand)

Tannenweg 5
76707 Hambrücken

Tel. 07255 / 397405

Kontakt

Möchten Sie uns etwas mitteilen,   nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bilder und Berichte in 2016

Rückblick: Dezember 2016

 

Der Dezember 2016 war für die Chöre ein ereignisreicher Monat, der nach dem stimmungsvollen Adventskonzert Ende Dezember nun in den Weihnachtsfesttagen seinen Höhepunkt fand.

 

So gestalteten die jungen Sänger/innen des Coro Piccolo die Kinderchristmette am 24. Dezember 2016 musikalisch mit. Durch die weihnachtlichen Stücken wie z. B. "Mitten in der Nacht", "Hört ihr wie die Engel singen" oder "Stern über Bethlehem" stimmte der Coro Piccolo, unter der Leitung von Jutta Zimmermann und begleitet durch Alexander Burghardt am E-Piano, die anwesenden Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Die Kombination aus dem Krippenspiel der Kinderkirche und dem schönen Gesang des Coro Piccolo sorgte auch in diesem Jahr wieder für eine wunderbar weihnachtliche Stimmung in der Hambrücker Pfarrkirche. Marie Krempel und Miriam Soder waren hierbei erneut solistisch im Einsatz und präsentierten einmal mehr ihr gesangliches Können.

 

Am Abend des 24. Dezembers war dann der Kirchenchor bei der Feier der Christmette musikalisch im Einsatz. Die schöne Tradition, die sich bereits in den vergangenen Jahren etabliert hatte wurde auch in diesem Jahr fortgeführt, sodass die Sänger/innen bereits 20 Minuten vor  Gottesdienstbeginn die ankommenden Besucher mit weihnachtlichen Weisen willkommen hießen und auf die bevorstehende Feier der Christmette einstimmten. Zum Festgottesdienst erklangen dann die gern gehörten `Weihnachtsklassiker´, wie z. B. "Heilige Nacht", "Adeste fideles" und das "Transeamus", welches auch in diesem Jahr wieder stimmgewaltig von der Empore schallte.

 

Zum Ende des Jahres 2016 durfte dann unser Ehrendirigent Wilfried Berger seinen 80. Geburtstag feiern. Die Sänger und Sängerinnen des Kirchenchores und des Vocalitas ließen es sich natürlich nicht nehmen, dem langjährigen und geschätzten Dirigenten ein Geburtstagsständchen darzubringen. So versammelte sich die Sängerschar, zusammen mit ihrer Dirigentin Jutta Zimmermann und Alexander Burghardt am E-Piano, am Morgen des 6. Januars 2017 in der Belchenstraße. Bei strahlendem Sonnenschein und knackigen Temperaturen überraschten die Sänger/innen Wilfried Berger und seine Frau mit einigen Liedern und einem umgedichteten Vers zu der Melodie des Stückes "Kommt, sagt es allen weiter".  Das Strahlen auf dem Gesicht des Jubilars freute die Sänger/innen sehr, ebenso wie der kleine daran angeschlossene Umtrunk zu Ehren des Geburtstagskindes.

 

Allen Sänger/innen des Coro Piccolo, des Vocalitas und des Kirchenchores, sowie dem Pianisten Alexander Burghardt und der Dirigentin Jutta Zimmermann dafür ein recht herzliches Dankeschön.

 

(Text und Fotos: Katja Köhler & Jutta Zimmermann)

 

 

 

Festliches Adventskonzert

 

 

In der gut besuchten Pfarrkirche, stimmungsvoll durch den Schein zahlreicher Kerzen beleuchtet und erfüllt von weihnachtlichem Glühweinduft, veranstalteten am 18.12.2016 die Chöre der katholischen Pfarrgemeinde ein Advents- und Weihnachtskonzert.

 

Dem Kinder- und Jugendchor Coro Piccolo gelang ein besinnlicher Einstieg in das Konzert mit dem Stück „Wir sagen Euch an, den lieben Advent...“, unterstützt durch die Solistin Mia Emmerich. Mit ihren bezaubernden Stimmen erfüllten die Nachwuchssängerinnen mit den Stücken "Wir warten auf das Licht" und "Süßer die Glocken nie klingen" das ganze Kirchenschiff und brachten den zahlreichen Gästen die Bedeutung vom Advent und der Vorweihnachtszeit nahe. Solistisch glänzten dabei Marie Krempel und Miriam Soder, die für Gänsehaut in der Pfarrkirche sorgten.

 

Als zweites betrat der Kirchenchor die Bühne im Altarraum und entführte die Zuhörer mit beliebten Liedern wie "Es wird schon glei dumper", dem "Vater unser“ von Hanne Haller und dem bekannten „Transeamus" weit weg von der hektischen, schnellen Welt. Im Kircheninnenraum machte sich eine besinnliche, erfüllte Atmosphäre breit, die zum Ankommen, Lauschen und Ausruhen einlud.

 

Danach trat Vocalitas mit seinen über 55 Sängerinnen und Sängern auf und schaffte den Spagat von den traditionellen Weihnachtsliedern des Kirchenchores hin zu modernen Liedern. Mit Stücken wie "Abend wird es wieder", "Wunder geschehn", "From A Distance" und dem beschwingten "Gloria in excelsis deo" konnte Vocalitas seine Stimmgewalt ausbreiten und sein musikalisches Können, ebenso wie seine gefühlvolle Seite, darstellen. Dieser Beitrag zeigte einmal mehr, dass Musik nur eine Sprache kennt: die Sprache des Herzens.

 

Die restlose Begeisterung der Zuschauer zeigte sich nach den letzten Stücken, wie  "Maria durch ein Dornwald ging" und "Weihnachtswiegenlied", die von Kirchenchor und Vocalitas gemeinsam dargeboten wurden. Über 100 Sängerinnen und Sänger waren zu diesem Zeitpunkt im Altarraum versammelt und wurden - nachdem der letzte Ton verklungen war - mit einem herzlichen Applaus und Standing Ovations zu einem gelungenen Adventskonzert 2016 beglückwünscht und bejubelt. Zum Abschluss erschallte dann noch das beeindruckende "Adeste fideles", bei welchem die Dirigentin Jutta Zimmermann alle anwesenden Gäste zum Mitsingen einlud.

 

Ein herzliches Dankeschön erging an alle Besucher des Konzertes, an die mitwirkenden Sängerinnen und Sänger, die Sprecherin Anna Bohn, welche die Zuschauer mit besinnlichen Texten auf das Adventskonzert einstimmte, an die Solistinnen des Jugendchores Mia Emmerich, Marie Krempel und Miriam Soder, an Thomas Winkler an den Rhythmusinstrumenten, an Alexander Burghardt am E-Piano, und natürlich an die Dirigentin Jutta Zimmermann für diese wundervolle Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

 

Anschließend konnten die Gäste im Kreise der Chormitglieder bei einem Glas Glühwein oder Punsch das großartige Adventskonzert nachklingen lassen.

 

(Fotos: Uwe Zimmermann)

Weihnachtsmarkt 2016

 

Am 10. und 11. Dezember fand der diesjährige Hambrücker Weihnachtsmarkt statt, bei dessen Eröffnung der Kinder- und Jugendchor Coro Piccolo inzwischen zu einem festen Bestandteil geworden ist, der die anwesenden Gäste mit seiner Musik immer wieder begeistert. So machte der Coro Piccolo auch in diesem Jahr wieder ein richtig gutes Bild auf der Bühne des Hambrücker Weihnachtsmarktes und zeigte unter seiner Dirigentin Jutta Zimmermann voller Begeisterung sein musikalisches Können. Neben Weihnachtsklassikern wie "Jingle Bells" oder "Winterwonderland" hatten die jungen Sänger/innen auch besinnliche Stücke, wie "Mitten in der Nacht" oder "Stern über Bethlehem" in ihrem diesjährigen Repertoire und zeigten des Weiteren mit Stücken wie "Amen" oder "Applaus, Applaus", dass ihnen auch das weltliche Liedgut richtig gut von den Lippen geht.

 

Die zahlreichen Gäste, die aus nah und fern zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes gekommen waren, zollten dem tollen Gesang der jungen Sängerinnen und Sänger jede Menge Applaus und ließen sich von den dargebotenen Liedern zum Mitklatschen und Mitsingen einladen. Hervorragend durch das Programm führte das choreigene Sprachtalent Mia Emmerich. Solistisch im Einsatz waren bei diesem Auftritt zum einen die jüngsten Sänger/innen Julius Holzer, Carina Holzer, Annalena Grub, Annika Hertel und Adina Notheisen und zum anderen die beiden erfahrenen Solistinnen Miriam Soder und Marie Krempel, welche alle gleichsam den anwesenden Zuschauern zeigten, dass sie richtig gut singen können.

 

Ein herzliches Dankeschön für den stimmungsvollen, musikalischen Einsatz auf dem Hambrücker Weihnachtsmarkt gilt allen Sänger/innen des Coro Piccolo, sowie Alexander Burghardt, der den Chor wieder einmal hervorragend am E-Piano begleitete und natürlich der Dirigentin Jutta Zimmermann.

 

(Text: Katja Köhler, Fotos: Eva Baron)

Vocalitas LIVE - Radiosender Deutschlandfunk zu Gast in Hambrücken  am 27.11.2016

 

Das Knistern der Hochspannung auf der Empore war förmlich in der Luft zu spüren, als am 27. November 2016 alle Sänger/innen des Vocalitas gespannt auf die rote Lampe starrten: "Jetzt - 10:05 Uhr - das Licht geht an - wir sind auf Sendung!" Nun waren ca. 300.000 Radiohörer des Deutschlandfunks live zum ersten Adventsgottesdienst in die Hambrücker Pfarrkirche hinzu geschaltet, um gemeinsam mit den Gottesdienstbesuchern vor Ort die Eucharistiefeier zu begehen. Ein wirklich ganz besonderes Ereignis und eine große Ehre war dies für die Chorformation Vocalitas, da sie den Gottesdienst musikalisch mitgestaltete.

 

Dirigentin Jutta Zimmermann verstand es wieder einmal durch ihre Liedauswahl und ihr hervorragendes Dirigat ihre Sänger/innen und Musiker zur musikalischen Höchstleistung anzuspornen. Mit einer Mischung aus höchster Konzentration, gepaart mit hervorragender gesanglicher Leistung und einer enormen Leidenschaft zeigte sich Vocalitas bei diesem Gottesdienst und lies sich nicht davon beirren, dass der Gottesdienst live in ganz Deutschland übertragen wurde. Über 60 Sänger/innen waren mit von der Partie und drückten voller Motivation ihre Begeisterung für den Gesang und ihre Liebe zur Musik aus, die im ganzen Kirchenschiff zu hören war und vor allem bei den Liedern "From a Distance" und "Wonderful, merciful Savior" für ein richtiges Gänsehautfeeling bei den zahlreichen Gottesdienstbesuchern und Radiozuhörern sorgte. Gefühlvoll und mit großem Können und einem hervorragenden Taktgefühl wurde Vocalitas von Alexander Burghardt an E-Piano und Orgel, sowie von Thomas Winkler an den Schlagwerken begleitet. Vor allem von Alexander Burghardt wurde bei diesem Gottesdienst einiges abverlangt, da er unter streng getakteten Zeitvorgaben die häufigen Wechsel zwischen Orgel und E-Piano bewerkstelligen musste.

 

Für diese großartige Leistung und diesen unvergesslichen Gottesdienst geht ein herzlicher Dank an alle Vocalitas-Sänger/innen, sowie an Alexander Burghardt und Thomas Winkler und vor allem an Jutta Zimmermann.

 

(Text u. Fotos : Katja Köhler)

 

 

Firmung 2016

 

Am vergangenen Samstag fand in der Hambrücker Pfarrgemeinde das Fest der Firmung statt, welches in einer feierlichen Festmesse mit Domkapitular Thorsten Weil begangen wurde. Anmutig erklangen unter anderem "Ich steh in Deiner Gegenwart", "Du bist der Herr, der mein Haupt erhöht" und "Wo ich auch stehe", einfühlsam dargeboten vom Kinder- und Jugendchor Coro Piccolo. Dirigentin Jutta Zimmermann hatte passend zu dem feierlichen Anlass neue geistliche Lieder gewählt, welche nicht nur die jungen Christen ansprechen sollten, sondern auch den Gottesdienst zu einem außergewöhnlich prägenden Ereignis für die Firmlinge werden ließ. Als Eigengewächs des Chores traf Solistin Miriam Soder die Zuhörer mit ihrer wunderschönen  Stimme mitten ins Herz. Als instrumentelle Begleitung des Chores glänzte Alexander Burghardt am E-Piano.

Allen jungen Sänger/innen des Coro Piccolo, der Solistin Miriam Soder, dem Pianisten Alexander Burghardt und natürlich der Chorleiterin Jutta Zimmermann ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen musikalischen Einsatz beim diesjährigen Firmgottesdienst.

 

(Text: Katja Köhler, Fotos: Jutta Zimmermann)

 

10 Jahre Vocalitas

 

Grandioser Jubiläumsgottesdienst

 

Eine nahezu voll besetzte Hambrücker Pfarrkirche, eine energiegeladene Dirigentin, ein erstklassiges Orchester, professionelle Solisten und ein hochmotivierter und stimmgewaltiger Projektchor - so das Resümee des Jubiläumsgottesdienstes anlässlich des 10-jährgigen Bestehens der Chorformation Vocalitas.

 

Zahlreiche Besucher aus nah und fern waren der Einladung des katholischen Kirchenchores gefolgt, der am vergangenen Sonntag anlässlich des Jubiläums seiner jungen Chorformation Vocalitas die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart in der Hambrücker Pfarrkirche aufführte. Über 80 Sängerinnen und Sänger aus dem Vocalitas, dem Kirchenchor, sowie aus den umliegenden Gemeinden hatten sich für dieses Großprojekt zu einem Projektchor zusammengefunden, um gemeinsam zu musizieren und zu singen - anlässlich des Jubiläums aber auch zur Ehre Gottes. Herzstück des Festgottesdienstes war die Missa in C, welche durch die versammelte Sängerschaar majestätisch und bombastisch aber zugleich auch leicht und beschwinglich dargeboten und zum Ende des Gottesdienstes mit einem langanhaltenden Applaus und einem großen Lob von Pfarrer Christian Breunig honoriert wurde.

 

Begleitet wurde der Projektchor von einem exzellenten Orchester bestehend aus Streichern, Bläsern, der Orgel und dem Schlagwerk. Sopranistin Daniela Köhler, Altistin Imke Reinacher, Tenor Martin Steffan und Bass Johannes Schader stellten ihr solistisches Können unter Beweis und übernahmen die Soloparts der Krönungsmesse mit einer großen Stimmgewalt und Professionalität.

 

Alle zusammen genommen haben an diesem Festgottesdienst musikalische Höchstleistung vollbracht und so der anwesenden Gemeinde einen Ohrenschmaus der klassischen Musik dargeboten, der mit Sicherheit noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird.

 

Neben den Sängerinnen und Sänger, den Solisten und den Instrumentalisten gilt an dieser Stell vor allem der Dirigentin Jutta Zimmermann ein großes Dankeschön - mit ihrem unermüdlichen Einsatz, ihrer Energie, ihrer Motivation und ihrer Fachkunde treibt sie ihre Sänger/innen immer wieder zur Höchstleistung an und hat auch dieses Jubiläum für die gesamte Chorgemeinschaft zu etwas Unvergesslichem gemacht.


(Text: Katja Köhler,    Fotos:  Uwe Zimmermann PixelMover-Foto.de)

Straßenfest 2016

 

Der Hochsommer hatte sich in diesem Jahr das Straßenfestwochende ausgesucht um richtig durchzustarten. Und so war es bereits beim Aufbau und beim Dekorierern des Kirchenchorzeltes richtig heiß, sodass die vielen fleißigen Chorsänger/innen und weiteren Helfer ordentlich ins Schwitzen kamen, sich jedoch nicht davon abhalten ließen auch in diesem Jahr den Straßenfestgästen wieder ein toll geschmücktes Festzelt zu präsentieren. Vor allem der Barbereich wurde mit viel Herzblut und Kreativität dekoriert und hergerichtet und so zu einem richtigen Blickfang verwandelt, der zum Cocktailtrinken und Verweilen einlud.

 

Mit Beginn des Festbetriebes war dann auch in diesem Jahr wieder voller Einsatz in der Küche, der Bar und bei den Getränken angesagt, was die vielen fleißigen Kirchenchor-Helfer/innen aber trotz der heißen Temperaturen mit Bravour meisterten. An allen drei Festtagen hatte der Kirchenchor sein Zelt ab der Mittagszeit geöffnet und servierte den Gästen seine selbstgemachten Spätzle, Hacksteaks, Pommes, Beilagensalate und ab 19:00 Uhr eisgekühlte, leckere Cocktails - womit die Chorgemeinschaft wieder einmal den Geschmack der Besucher aus nah und fern getroffen hatte.

 

Dass die Straßenfestteilnahme für den Kirchenchor auch in diesem Jahr wieder so gut gelungen ist, ist den vielen Helfer und Helferinnen zu verdanken. Ohne ihr hohes Engagement beim Zelt Auf- und Abbau, beim Aufbau der Küche, beim Dekorieren des Zeltes, beim Aufstellen und Einrichten der Bar, bei den Helferschichten während des Festbetriebes und beim Bewachen des Zeltes während der Nachtstunden, wäre eine Teilnahme am Straßenfest nicht möglich gewesen.

 

Deshalb geht an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle fleißigen Hände, die dazu beigetragen haben, dass die Straßenfestteilnahme des katholischen Kirchenchores auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg gewesen ist.

 

(Text: Katja, Fotos: Eva & Silvia & Angelika)

Chorausflug 2016

 

Am 3. Juli 2016 machte sich der Stammchor bei schönstem Sonnenschein, zusammen mit vielen weiteren Sänger/innen, auf in den Schwarzwald. Es stand der Festgottesdienst mit den Kirchenchören des gesamten Dekanats Bruchsal auf dem Plan, bei welchem über 400 Sänger und Sängerinnen mitwirkten. Aufgeführt wurde die "Missa brevis" von Jacob de Haan, aber nicht in irgendeiner Kirche des Bruchsaler Dekanats, sondern im Münster zu "Unserer Lieben Frau" in Freiburg. Es war natürlich eine ganz besondere Ehre in diesem festlichen Gotteshaus zum Lob und Ruhme Gottes zu singen und ebenso eine große Freude, dies in einem voll besetzten Freiburger Münster zu tun.

 

Nach dem wirklich festlichen und stimmgewaltigen Gottesdienst war dann zunächst einmal eine Stärkung angesagt, welche die Hambrücker Sänger/innen im nahe gelegenen Gasthaus "Heiliggeist Stüble" zu sich nahmen. In geselliger Runde wurde die Sängerschar wirklich vortrefflich bewirtet und konnte zwischen verschiedenen Menüvorschlägen auswählen, was das Herz begehrte.

 

Da der Stammchor den 3. Juli zugleich als seinen diesjährigen Chorausflug nutzte, begaben sich die Sänger/innen nach der Stärkung zurück zum Reisebus, um den Mummelsee anzufahren. Dort angekommen gab es die Möglichkeit am schönen Mummelsee spazieren zu gehen, die Natur und den Schwarzwald zu genießen, sich miteinander auszutauschen und sich dann evtl. noch mit einem kleinen Vesper oder mit Kaffee und Kuchen für den Heimweg zu stärken.

 

Gut gelaunt kam die Sängerschar dann um 20:30 Uhr wieder wohlbehalten in der Heimat an und konnte auf einen gelungenen und schönen Chorausflug 2016 zurückblicken.

 

(Text: Katja Köhler, Foto Eva Baron)

Rückblick Mai 2016

 

Der Monat Mai war für den katholischen Kirchenchor ganz erfüllt mit Musik und Gesang. So gestalteten die Sängerinnen und Sänger des Stammchores, unter der Leitung ihrer Dirigentin Jutta Zimmermann, zunächst den Pfingstgottesdienst musikalisch mit und waren ebenso am Abend des Pfingstsonntag nochmals bei der Maiandacht im Einsatz. Während beim Pfingstfestgottesdienst unter anderem Stücke, wie z. B. "Singt dem Herren alle Völker und Rassen" oder "Veni, Creator Spiritus" musikalisch dargeboten wurden, waren die Lieder der Maiandacht geprägt durch Texte zur Verehrung der Gottesmutter Maria.

Auch zu Fronleichnam bereicherte der Stammchor den Festgottesdienst, sowie die daran anschließende Prozession zu den vier Altären mit seinem Gesang, wofür allen

Sänger/innen, sowie der Dirigentin Jutta Zimmermann und dem Organisten Alexander Burghardt, welcher den Stammchor beim Pfingstfestgottesdienst an der Orgel gekonnt begleitete, ein herzliches Dankeschön ausgesprochen sei.

 

(Text Katja Köhler, Fotos Eva Baron)

Kegelortsturnier 2016

 

Am vorletzten Aprilwochenende fand in diesem Jahr das Kegelortsturnier statt, zu welchem der Vocalitas je eine Damen- und eine Herrenmannschaft mit an den Start schickte. Die Männerriege, bestehend aus Bernhard Lang, Volker Dörr, Peter Knetsch und Klaus Köhler, konnte sich dabei mit dem sechsten Rang in der Herren-Vereinswertung einen Platz unter den "Top Ten" sichern.

Die Vocalitas-Damen, bestehend aus Eva Baron, Petra Notheisen, Elke Zimmermann und Monika Graf, konnten sich derweil mit ihrer Leistung sogar noch einige Ränge weiter nach oben arbeiten und sicherten sich mit einem hervorragenden 3. Rang einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Beiden Mannschaften seien an dieser Stelle ein großes Dankeschön, sowie Glückwünsche ausgesprochen. Darüber hinaus gratulieren wir Petra Notheisen recht herzlich zu einem grandiosen 2. Platz in der Einzelwertung der Damen.

(Text: Katja Köhler)

 

Musikalische Mitgestaltung der Erstkommunionfeier durch den Coro Piccolo

 

Am 17. April 2016 zelebrierte die Hambrücker Pfarrgemeinde die Feier der 1. Heiligen Kommunion. Der festliche Gottesdienst wurde in diesem Jahr erneut vom Coro Piccolo musikalisch mitgestaltet. Unter der Leitung von Jutta Zimmermann boten die jungen Sängerinnen und Sänger wieder einmal ein schönes musikalisches Programm an neuen geistlichen, aber auch weltlichen Liedern dar. So erklangen neben dem Stück "Herr, in Deinem Namen" auch die Lieder "We are the world" und "Hallelujah" von Leonard Cohen und erfüllten die Hambrücker Pfarrkirche mit dem wohlklingenden Gesang der jungen Sänger/innen.

Die beiden Chorsängerinnen Marie Krempel und Miriam Soder waren bei diesem Gottesdienst auch solistisch im Einsatz und zeigten gekonnt, welche musikalischen Fähigkeiten in ihnen stecken.

Dem Coro Piccolo, sowie den beiden Solistinnen, gilt dafür, ebenso wie Alexander Burghardt am E-Piano und natürlich der Dirigentin Jutta Zimmermann ein recht herzliches Dankeschön.

 

(Text: Katja Köhler, Fotos Jutta Zimmermann)

 

Musikalische Mitgestaltung des Himmelsfenstergottesdienstes durch den Vocalitas

 

Am Samstag, den 9. April 2016, gestaltete der Vocalitas den Himmelsfenstergottesdienst musikalisch mit, zu welchem auch die Jubilare der Gold- und Silberkommunion geladen waren. Bei diesem Gottesdienst war die Empore nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt - über 55 Sänger und Sängerinnen hatten sich dort zusammengefunden und wurden durch einige junge Sängerinnen des Coro Piccolo zusätzlich unterstützt. Das musikalische Repertoire dieses Gottesdienstes war buntgemischt und setzte sich aus englischen, sowie deutschen Stücken zusammen, welche gleichsam gefühlvoll und stimmgewaltig die Hambrücker Pfarrkirche erfüllten. Stücke wie "Wunder geschehn" von Nena, "Wie kann es sein?" von Daniel Dickopf oder "I don´t know how to love him" von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice luden die anwesenden Gottesdienstbesucher zum Lauschen und Zuhören ein, was diese, ebenso wie Herr Pfarrer Breunig, zum Ende des Gottesdienstes mit viel Applaus würdigten.

Dafür gilt an dieser Stellen allen Sänger/innen des Vocalitas und des Coro Piccolo, sowie Alexander Burghardt am E-Piano und Thomas Winkler an der Percussion und natürlich der Dirigentin Jutta Zimmermann ein großes Dankeschön.

 

(Text und Fotos: Katja Köhler)

 

 

 

Ostern 2016

 

Die österlichen Festtage waren auch in diesem Jahr wieder eine ereignisreiche Zeit für den katholischen Kirchenchor St. Remigius Hambrücken. Traditionsgemäß gestalteten die Sängerinnen und Sänger des Stammchores, unter der Leitung ihrer Dirigentin Jutta Zimmermann, somit auch in diesem Jahr die Karfreitagsliturgie vom Leiden und Sterben Christi in der Hambrücker Pfarrkirche musikalisch mit. Während hierbei vor allem getragene und an das Leid Christi erinnernde Stücke, wie z. B. "O Haupt voll Blut und Wunden" durch die Sänger/innen dargebracht wurden, standen am Ostersonntag freudvolle und ermutigende Stücke im Mittelpunkt. So bot der Stammchor bei der heiligen Ostermesse u. a. gekonnt die "Missa St. Caroli Borromaei", eine Missa in G-Dur von Max Filke dar, durch deren festliche Klänge die Auferstehungsstimmung in der Hambrücker Pfarrkirche musikalisch untermalt und zur feierlichen Festtagsstimmung beigetragen wurde.

 

Hierfür gilt allen Sängerinnen und Sängern, sowie Alexander Burghardt für seine musikalische Begleitung an der Orgel, Fritz Raab für seine Kantorttätigkeit am Karfreitag und natürlich der Chorleiterin Jutta Zimmermann ein großes Dankeschön.

 

(Text u. Fotos:  Katja Köhler)

 

Fritz Raab

 

70 Jahre aktive Mitgliedschaft beim katholischen Kirchenchor

St. Remigius Hambrücken

Jahreshauptversammlung 2016

 

Am Mittwoch, den 20. Januar 2016, führte der katholische Kirchenchor St. Remigius im Pfarrsaal Hambrücken seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Hierzu begrüßte die 1. Vorsitzende Eva Baron alle Ehrengäste, die Dirigentin Jutta Zimmermann, sowie die Sänger/innen des Stammchores und des Vocalitas. Danach folgte die Totenehrung und anschließend der Bericht der 1. Vorsitzenden. Eva Baron blickte dabei auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück und würdigte in ihrer Ansprache das Engagement der gesamten Chorgemeinschaft, sowie der Dirigentin Jutta Zimmermann, welche gemeinsam wieder viel geleistet und auf die Beine gestellt haben. Für die anstehenden Aufgaben im kommenden Vereinsjahr wird wieder das Engagement Aller benötigt - sei es beim Straßenfest 2016 oder beim 10-jährigen Jubiläum der Chorformation Vocalitas - und dafür wünscht sich Eva Baron weiterhin Zusammenhalt unter den verschiedenen Chorformationen.

Nach den Ausführungen der 1. Vorsitzenden folgten die Berichte der Schriftführerin, Katja Köhler und des Kassiers Roland Notheisen, dem im Anschluss von den beiden Kassenprüfern Karl-Heinz Soder und Gerd Blickensdorf eine einwandfreie und klar strukturierte Kassenprüfung bescheinigt werden konnte. Anschließend folgte das Grußwort des Präses, welches durch den Pastoralreferenten Michael Böser überbracht wurde. Herr Böser wünschte der gesamten Chorgemeinschaft weiterhin regen Zulauf und stellte fest, dass die Leute hier gerne singen und auf den katholischen Kirchenchor, sowie auf die Dirigentin Jutta Zimmermann, immer Verlass ist. Herrn Bösers Wunsch für das kommende Kirchenchor-Vereinsjahr ist ein guter Verlauf, sowie ein weiteres Zusammenwachsen der Chorgemeinschaft. An Herrn Bösers Grußworte schloss sich die Ansprache der Chorleiterin Jutta Zimmermann an, welche der gesamten Chorgemeinschaft für ihr Engagement dankte. Sie verglich den Chor mit einem Eintopf der viele verschiedene Zutaten hat, manche sind jung und knackig, die anderen reif und aromatisch und trotz dieser Unterschiedlichkeit kann - manchmal auch mit ein bisschen Nachwürzen - ein harmonischer Genuss entstehen. Und nur in diesem Miteinander kann der Chor weiter vorankommen und einen harmonischen Genuss durch seine Musik verbreiten.

Im Anschluss an Frau Zimmermanns Bericht schlossen sich die Grußworte des Bürgermeisters an, welche durch die Bürgermeisterstellvertreterin Sandra Striegel-Moritz überbracht wurden. Frau Striegel Moritz lobte den kath. Kirchenchor für seine engagierte Vereinsarbeit und drückte die Anerkennung der Gemeinde aus. Der kath. Kirchenchor hat laut Striegel-Moritz ein umfangreiches Repertoire an kirchlicher aber auch an weltlicher Literatur, sowie ein hohes Niveau, Zielstrebigkeit und Elan. Gerade auch im Kinder- und Jugendbereich leistet die Chorgemeinschaft seit über 20 Jahren eine wichtige Nachwuchsarbeit und hat gerade auch deshalb einen solchen Erfolg, weil die Dirigentin Jutta Zimmermann sehr gute Arbeit leistet und den "Spaß am Singen" in all ihren Chören in den Mittelpunkt stellt.

Nach den Grußworten und Ansprachen konnte die Vorstandschaft einstimmig entlastet und ein Wahlvorstand für die Neuwahlen gebildet werden.

Die Neuwahlen erfolgten mit folgendem Ergebnis:

1. Vorsitzende

Eva Baron

stellvertretender Vorstand

Angelika Neuberth

Schriftführerin

Katja Köhler

Kassenwart

Roland Notheisen

Kassenprüfer

Karl-Heinz Soder und Astrid Masche

6 Beisitzer (jeweils 3 pro Stammchor und Vocalitas)

Anna Bohn, Edwin Gärtner, Ilse Krempel, Klaus Köhler, Elke Zimmermann und Gerd Blickensdorf

Allen neu gewählten Vorstandsmitgliedern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gratuliert und allen bisherigen und/oder ausscheidenden Vorstandsmitgliedern recht herzlich für ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement gedankt.

Nach den Neuwahlen konnten in diesem Jahr wieder einige Chorsänger/innen für ihre langjährige Mitgliedschaft beim katholischen Kirchenchor geehrt werden.

10 Jahre Vocalitas:

Sabine Borne, Karin Böser, Anna Burghardt, Doris Debatin, Johanna Debatin, Sarah Debatin, Annemaie Decker-Notheisen, Sabine Eppele, Inge Götzmann, Monika Graf, Juliana Heil, Doris Klinger, Hannelore Köhler, Ilse Köhler, Silvia Krämer, Gabi Kretzler, Stefanie Laier, Angelika Notheisen, Anna Rohr, Viola Schuhmacher, Angela Soder, Martina Weis, Katrin Winkler, Helga Wirth, Rosa Wüst, Elke Zimmermann und Irmtraud Zirkelbach

15 Jahre kath. Kirchenchor:

Anna Bohn, Carmen Debatin, Edwin Gärtner, Maresa Götzmann, Anna Moritz und Ulrike Dörflinger

20 Jahre kath. Kirchenchor:

Franz Zirkelbach

25 Jahre kath. Kirchenchor:

Josef Simianer, Angelika Neuberth und Anne Soder, welche zugleich zum Ehrenmitglied ernannt wurde

30 Jahre kath. Kirchenchor:

Elisabeth Brenner und Inge Simianer

40 Jahre kath. Kirchenchor:

Gabriel Grub

45 Jahre kath. Kirchenchor:

Elfriede Leber

50 Jahre kath. Kirchenchor:

Apollonia Burkard, Franz Notheisen und Werner Haut

55 Jahre kath. Kirchenchor:

Hilde Krämer, Elisabeth Köhler und Irmgard Böser

60 Jahre kath. Kirchenchor:

Regina Köhler, Toni Notheisen und Gertrud Notheisen

65 Jahre kath. Kirchenchor:

Josefine Link

Eine ganz besondere Ehre wurde Fritz Raab zu Teil, der eine Urkunde für 70 Jahre aktive Mitgliedschaft beim katholischen Kirchenchor St. Remigius Hambrücken entgegen nehmen konnte. Wir gratulieren ihm an dieser Stelle, sowie allen anderen Geehrten nochmals recht herzlich und freuen uns mit Ihnen über Ihre langjährige Zugehörigkeit zur Chorgemeinschaft und bedanken uns für Ihr Engagement, sowie Ihr Mitmachen und Mittun.

Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sänger/innen für ihren vorbildlichen Probenbesuch geehrt und mit einem Präsent bedacht werden. Unter allen ist hier Rita Krämer hervorzuheben, welcher es gelungen ist bei den vergangenen 62 Singstunden des Stammchores kein einziges Mal zu fehlen.

Für besondere Leistungen wurden Fritz Raab und Lisa Notheisen anlässlich ihrer immer verlässlichen und guten Kantoren- und Solodienste, sowie Uwe Zimmermann (PixelMover-Foto) für seine hervorragenden Fotografie- und Webmasterarbeit mit einem Präsent bedacht. Ein ganz besonderer Dank für ihre Motivation, ihr hervorragendes Dirigat und ihre unerschöpfliche Energie ging zu guter Letzt an die Dirigentin Jutta Zimmermann, ohne deren unermüdlichen Einsatz die drei Chorformationen nicht diese musikalische Vielfalt bieten und weiterhin einen musikalischen Genuss verbreiten könnten.

Nach den Ehrungen und Würdigungen der besonderen Leistungen schloss die 1. Vorsitzende Eva Baron die diesjährige Jahreshauptversammlung und dankte allen Sänger/innen, sowie der gesamten Vorstandschaft und der Dirigentin Jutta Zimmermann für die gute Zusammenarbeit, verbunden mit der Bitte, dass dies auch in Zukunft so bleiben möge.

 

(Text u. Fotos:   Katja Köhler)

 

Eröffnungsgottesdienst zur

Erstkommunionsvorbereitung

 

Am vergangenen Sonntag fand der Eröffnungsgottesdienst zur diesjährigen Erstkommunionsvorbereitung der Pfarrei Hambrücken in der hiesigen Pfarrkirche statt und wurde durch den katholischen Kirchenchor musikalisch mitgestaltet.

Unter der Leitung von Jutta Zimmermann und begleitet durch Alexander Burghardt boten die Sägerinnen und Sänger des Stammchores bei diesem Gottesdienst neue geistliche Lieder dar, wie z. B. "Ehre und Herrlichkeit" oder "Ein Funke aus Stein geschlagen", die zum Zuhören aber auch zum Mitsingen einluden. Lisa Notheisen übernahm mit ihrer tollen Stimme gekonnt den Solopart bei den Stücken "Herr in Deinem Namen" und "Gott wir bringen vor Dich was wir haben" wofür ihr an dieser Stelle recht herzlich gedankt sei.

Ebenso gilt auch allen Sänger/innen, sowie dem Mann am E-Piano Alexander Burghardt und der Dirigentin Jutta Zimmermann ein recht herzliches "Vergelt's Gott" für ihren musikalischen Einsatz am vergangenen Sonntag.

 

(Text: Katja Köhler, Foto: Eva Baron)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchenchor Hambrücken